Herzlich Willkommen bei der Tauchschule Nautico-Divers!

- Die Tauchschule für Menschen mit und ohne Behinderung - 


Hallo, 
mein Name ist Michael und ich bin einer der beiden Tauchlehrer, die Nautico-Divers betreiben.

 

Auf dieser Seite nutze ich das "Du" als Anrede - das ist keine Form der Unhöflichkeit,
sondern unter Tauchern so üblich. 

 

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Umsehen auf unserer Seite!

Die aktuelle Corona-Welle ist noch im vollen Gange. Aber wir hoffen, dass wir euch bald wieder voll zur Verfügung stehen. Bis dass die Freibäder öffnen, ist es ja noch ein wenig hin.

Wir werden im April mit der Theorie für den AOWD beginnen (Orientierung, Gruppenführung, Tieftauchen, Nitrox - je nach Bedarf) - meldet euch gerne über das Kontaktformular.

 

Für alle, die ein Fortgeschrittenes Level erreichen wollen, können wir die Theorie jetzt schon in Webinar-Form oder e-learning anbieten und die Praxis später individuell absprechen. 

Wir freuen uns auf deine Nachricht!

 

 

Tauchen in der Region:

 

Das Tauchen in den Seen ist ganz normal möglich. Einige Übungen werden in leicht geändeter Art (coronakonform) durchgeführt.

 


Für die Zukunft haben wir uns entschlossen, auch eine Solo-Taucher-Ausbildung anzubieten, um deine Fähigkeiten und Kenntnisse zu vertiefen, sodass du auch (versicherbar!) alleine losziehen kannst. Wenn du mehr darüber erfahren willst, schreib mir doch eine Nachricht.


Die Apnoe / Freediving-Gruppe trainiert jeden Donnerstag im Hallenbad Trier.

Der nächste Freediving-Kurs Level 1 beginnt am 07.05.2022 und der Level 2 Kurs am Wochenende darauf (14.05.2022).

 


Du findest uns auch auf Facebook: Freediving Eifel-Mosel-Saar, Trier

 

 

Den nächsten Freediving-Kurs (Level 1 und Level 2) werde ich im Mai (14.05.2022) im PST anbieten, schreibt mir gerne eine Nachricht, wenn ihr mitmachen möchtet!


Neuigkeiten


Im September 2021 fanden die Deutschen Meisterschaften der Unterwasserfotografie statt. Auch hier nahm ich mit Sandy teil. Wir platzierten uns auf dem vierten Platz. Besonders gefreut hat mich die Wertung der Modelleistung von Sandy, diese hat sie gewonnen. Auf dem Bild neben dran (links, Divemaster Nr. 111) ist eines meiner Bilder aus dem Wettbewerb (Weitwinkel mit Model) auf einer Doppelseite veröffentlicht worden. 

Auch bei der KLB (Kamera Louis Boutan) gilt: es darf nichts an dem Bild gemacht werden, es muss so wie es aufgenommen wurde abgegeben werden.

Nationalmannschaft Unterwasserfotografie

Auch für die nächsten zwei Jahre sind Sandy und ich in die Deutschen Nationalmannschaft der Unterwasserfotografie berufen. Somit beginnt für uns nun Jahr acht und neun in dem Team der Visuellen Medien des VDST (www.vdst.de)


 

 

 

Winterzeit - Weiterbildungszeit


Auch in diesem Jahr stand der Lockdown und die dadurch bedingte Ruhezeit unter dem Motto: wir bilden uns für euch weiter. 

Das wichtigste: wir bieten ab sofort einen Solo-Tauchkurs an. Der ein- oder andere wird nun sagen "Solo - geht ja garnicht! Jeder sagt immer tauchen nicht alleine...". Das ist ein klares jein. Freediving/Apnoe - nie alleine, da stehen wir voll dahinter. Aber Gerätetauchen - warum nicht? Ist der Tauchlehrer denn kein Solo-Taucher, wenn er mit einem Anfänger ins Wasser geht? Bist du im Urlaub, wenn du mit fremden tauchst, kein Solotaucher? Kennst du den anderen, kennt er dich? Wer kennt es nicht: ihr taucht zusammen ab, aber der andere kümmert sich garnicht um das Team sondern macht nur sein Ding - also bist du doch irgendwie alleine. 
Und hier setzt der Kurs an: du erlernst Problemlösungstechniken, die du alleine anwenden kannst, wirst deine Fähigkeiten und dein Sicht auf den Tauchgang ändern. Als Solo-Taucher taucht man nicht immer nur alleine, aber du wirst ein besserer Tauchpartner und kannst Situationen souveräner meistern. Der Einstieg in den Kurs ist daher etwas höher: min. 100 TG, min. AOWD, eigene Ausrüstung (Kaltwassertauglich), min. 21 Jahre alt. 

 

 


Underwater Photo Salon 2021 

Für eine Top-Platzierung hat es nicht ganz gereicht - aber als Print in die Ausstellung ging die Garnele - immerhin ein Bild von nur 65 des gesamten Wettbewerbs (beinahe 500 Einsendungen). 
Beim nächsten mal vielleicht :-)


Winterzeit - Weiterbildungszeit

Natürlich besuche auch ich ständig Weiterbildungen, um die Tauchkurse noch besser zu gestalten. 

Mehr Wissen kann nie schaden. Auch wenn wir bei unserer Ausbildung mit Empathie und Verständnis an die Bedenken und "Ängste" individuell herangehen, so wollte ich doch unbedingt noch mehr darüber erfahren. Und wer könnte da besser helfen, als die bekannte Autorin der Bücher "Tauchen ohne Angst", "Tauchen ohne Stress" und "Tauchen mit klarem Kopf" - Monika Rahimi. 
Als Aqua-Med diesen Kurs ausschrieb, habe ich keine Sekunde gezögert und mich sofort angemeldet. Vieles setzen wir sowieso schon um, der bewusste Atem ist seit jeher eines unserer wichtigsten Inhalte. Aus dem Seminar konnte ich viele kleine Tipps zur besseren Ausbildung mitnehmen.  Tauchen lernen - mit Spaß und Sicherheit :-)


Offene Niederländische Meisterschaft Unterwasserfotografie 2019 - was ein Event!
Dieses Jahr war für mich das Erfolgreichste, seit dem ich teilnehme: alle meine Bilder sind in den jeweiligen Kategorien bei den Profis (Masters) in die Top10 gekommen, den Sonderwettbewerb PlasticSoup konnte ich sogar gewinnen.
Durch die Top-Platzierungen konnte ich im Gesamtklassement den vierten Platz erreichen - knapp vor dem Treppchen... Das versuchen wir dann im kommenden Jahr zu erreichen :-)
Ich musste mich nur den Lokalmatadoren geschlagen geben, vor mir waren René (Niederlande, Platz 1), Marco (Niederlande, Platz 2) und Luc (Belgien, Platz 3).

Auch die Kollegen aus dem Nationalkader konnten sich unter den Top 10 platzieren, Peter Borsch auf Platz 6, und Peter Schultes auf Platz 9. Bei Video Starters konnte Frank Pastors den zweiten Platz ergattern. 

Unten meine eingereichten Bilder, in der Reihenfolge: Weitwinkel mit Model, Weitwinkel, Macro, Fischportrait, Thema, PlasticSoup


Kommende Aktivitäten / Veranstaltungen